Das erste Mal

Der Johannes ist quasi daran schuld, dass ich mich jetzt hier so entblöße. Aber ich fand’s dann doch mal ganz interessant, in eine Zeit zurück zu schauen, in der ich komplett andere Vorstellungen von meiner möglichen Zukunft hatte als jetzt. Nämlich ins Jahr 2011. Ich, der Twitter-Late-Adopter. In einem Jahr, in dem ich auf dem ultimativen Linguistik-Trip unterwegs war und mir auch eine Examensarbeit in diesem Fachbereich vorstellte. Eine Faible, das noch eine Weile anhielt, so ca. mindestens bis ins Jahr 2013. Und das im Grunde, so klammheimlich, immer noch weiterläuft. Obwohl alles ganz anders kam, wie immer eigentlich. Darf man nur keinem/r Mitreferendar/in erzählen (also das mit der Linguistik). Das Lustige daran: Es ist nicht einmal ein Nachteil für meinen neuen Job. Ganz im Gegenteil.

erstertweet

2 Gedanken zu „Das erste Mal“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.